> Zurück

Funktionärsanlass 2018

Brändle Sandra 23.03.2018

Es waren einmal sieben Funktionäre, die um sieben Uhr abends nach Bischofszell fuhren. Und wieder einmal war es ungewiss, was sie denn diesmal erwartete. In den Vorjahren war es jeweils ein Fussmarsch auf den ein Restaurantbesuch folgte, um dort den tüchtigen Mitgliedern mit einem feinen Essen für die jährlichen Dienste am Verein zu huldigen. So auch dieses Jahr - nur etwas anders.

So stiegen denn auch die meisten der Sieben, dick eingepackt und anscheinend gut vorbereitet, aus den Autos in die kalte Abendluft Bischofszell’s, um einen unbestimmten Weg bis zum Restaurant mit Freude und Neugierde auf sich zu nehmen.

Nun denn, nach ein paar Meter wurde das erste Ziel dieser kleinen Gruppe schon erreicht. Im Hotel Taverne zur Linde wurden sie mit einem Salat als Vorspeise begrüsst und mit einem sehr leckeren Steak an einer Calvadossauce und diversen Beilagen wieder zwischen-verabschiedet.

Nun ging der Funktionärentrupp, erneut gut eingepackt, zum Tor von Bischofszell, um in eine andere, frühere Zeit zu reisen. Bei diesem Tor, auch Bogenturm oder Mitteltor genannt, wurde an die Tür der Nachtwächter geklopft. Heraus traten Bernhard der Zunftmeister und Ueli der Säckelmeister. Sie empfingen die kleine Gruppe und entführte sie mit einem Rundgang durch Bischofszell, hielten immer wieder an historisch interessanten, beinahe unheimlichen Plätzen an, um an die zum Teil grausamen Taten und Züchtigungen an den „ungehorsamen“ Einwohnern Bischofszell’s zu erinnern. Auch wurde sie über die Aufgaben der Nachtwächter wie die Feuerwache, Beaufsichtigung in den Bädern und u.a. Ermahnung der Bürger informiert. Die Nachtwächter waren mehrere Jahrhunderte bis 1940 aktiv, wobei im 20. Jahrhundert wohl nur noch die Feuerwache zu ihren Aufgaben zählte.

Nun, doch langsam mit kühleren Händen und Füssen, kehrte die fröhliche Gruppe zurück ins Jetzt und zur Taverne, um den informativen Abend mit einem Dessert ausklingen zu lassen. Und wenn sie nicht mehr in der Taverne sitzen, dann spielen sie noch heute Volleyball und freuen sich auf den nächsten Funktionärsanlass.